Aufenthalt im Frauenhaus & Nachbetreuung2018-09-12T10:17:18+00:00

Aufenthalt im Frauenhaus

Das Angebot des Frauenhauses für die Bewohnerinnen umfasst Beratung und Unterstützung bei der Erfassung der Gesamtlebenssituation sowie individuelle Problemlagenberatung.
Wir führen regelmäßig psychosoziale Beratung, selbstbestärkende Alltagsunterstützung sowie Krisenintervention durch. Nach Bedarf vermitteln wir weiterführende Unterstützungsangebote.
Wir unterstützen bei der Klärung der finanziellen Situation, im Umgang mit Ämtern und Behörden, bezüglich Trennung, Scheidung, Sorgerecht, Aufenthaltsrecht, Gewaltschutzgesetz, bei der Wohnungs- und Arbeitssuche und bei der Aufarbeitung von Gewalterfahrungen.

Alle im Hause lebenden Kinder haben feste Ansprechpartnerinnen unter den Frauenhausmitarbeiterinnen, die sich um ihre Belange kümmern und mit ihnen den Frauenhausaufenthalt positiv gestalten.

Unsere Arbeit zeichnet sich aus durch professionelle Nähe und direkte Ansprechbarkeit. Wir arbeiten parteilich für die Frauen und ihre Kinder und setzen bei den Bedürfnissen der Einzelnen an.

Nachbetreuung

„Aufsuchende Nachbetreuung für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder“ – gefördert von Aktion Mensch e.V.
Nach dem Frauenhausaufenthalt unterstützen wir ehemalige Bewohnerinnen und ihre Kinder sich in der neuen Lebenssituation zu verselbständigen. Sie können weiterhin beraten und begleitet werden, sowie an regelmäßigen Gruppenangeboten für Ehemalige teilnehmen.

Das Projekt hat außerdem aufsuchenden Charakter. So kann die Beratung auch in der eigenen Wohnung stattfinden und die Einbindung in das Hilfesystem vor Ort gefördert werden.
Die ehemaligen Bewohnerinnen und ihre Kinder werden durch die Nachbetreuung bei der eigenständigen Existenzsicherung und Lebensführung unterstützt.

© Robert Babiak Jun / PIXELIO